Dunstabzugshauben

Variable Lösungen für jede Küche


Beinahe jede Küche besitzt eine Dunstabzugshaube. Diese sorgt nicht nur für mehr Komfort, sondern sorgt durch das Einsaugen und Filtern der aufsteigenden Dämpfe auch für eine sauberere und einfacher zu reinigende Küche.

Denn die Dämpfe würden sich ansonsten über die Luft an den Möbelstücken in der Küche absetzen und dort aufgrund der enthaltenen Fette und Aromen einen unansehnlichen Schmierfilm produzieren. Doch die Auswahl bei Dunstabzugshauben ist enorm groß und vielfältig. Für welche Dunstabzugshaube Sie sich entscheiden, hängt nicht nur vom persönlichen Geschmack, sondern auch von den baulichen Bedingungen in der Küche ab.

Abluft oder Umluft: Eine Frage der baulichen Gegebenheiten
Bei Dunstabzugshauben unterscheidet man zwei verschiedene Systeme. Ist eine Öffnung nach Außen beziehungsweise zum Kamin vorhanden, kann eine Dunstabzugshaube mit Abluft verwendet werden. Diese zieht die Dämpfe über der Herdplatte ein und pustet diese über ein Verbindungsrohr nach draußen. Auch hierbei werden die Dämpfe gefiltert, doch oftmals deutlich schwächer, als bei alternativen Umluft-Varianten. Diese kommen zum Einsatz, wenn keine Abluft vorhanden ist. In diesem Fall nimmt die Dunstabzugshaube die Kochdämpfe ebenfalls auf, filtert diese gründlich und umfassend und gibt die so gefilterte Luft anschließend wieder an den Raum ab. Somit können solche Dunstabzugshauben deutlich flexibler eingesetzt werden, da keinerlei Rücksicht auf die baulichen Gegebenheiten genommen werden muss.

Besondere Vorsicht bei Abluft-Dunstabzugshauben und Gasthermen oder Raumluft-Öfen
Dunstabzugshauben mit einer Abluft-Funktion sollten nur in Abstimmung mit dem Schornsteinfeger eingebaut werden. Da diese Geräte die Luft aus dem Raum saugen, muss eine ausreichende Frischluft-Zufuhr für die Betriebszeit gewährleistet sein. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn Gasthermen oder Kamine und Öfen mit Raumluft-Zufuhr eingesetzt werden. Ansonsten kann es zu einer Gefährdung kommen, da der Anteil an sauberer und unverbrauchter Raumluft nicht gewährleistet werden kann. Es ist dementsprechend hilfreich sich im Vorfeld mit dem zuständigen Schornsteinfeger in Verbindung zu setzen und den Einbau einer solchen Dunstabzugshaube mit diesem abzuklären. In vielen Gebäuden sind entsprechende Drosselklappen verbaut, welche eine Luftzufuhr auch bei aktiver Dunstabzugshaube gewährleisten.

Die klassische Dunstabzugshaube
Die klassische Form der Dunstabzugshaube ist in zwei unterschiedlichen Varianten erhältlich. Da diese Dunstabzugshauben sich direkt über der Herdplatte befinden, hängt die Wahl der Bauform vor allem von den Gegebenheiten in der Küche ab. Bei wenig Platzangebot wird die Dunstabzugshaube oftmals direkt in den über dem Herd hängenden Küchenschrank integriert und kann bei Bedarf ausgezogen werden. Diese Systeme sind vor allem bei kleinen Küchen und einem geringen Platzangebot äußerst verbreitet. Die andere Variante ist die alleinstehende Dunstabzugshaube, welche in keinen Schrank integriert ist. Solche Systeme können entweder an der Wand oder der Decke befestigt werden, sodass solche Dunstabzugshauben auch bei Koch-Inseln problemlos eingesetzt werden können. Wichtig ist vor allem auf die passende Einbauhöhe zu achten. Denn die oftmals kantigen Dunstabzugshauben sind prädestiniert dafür, dass man sich bei der Benutzung an diesen den Kopf stoßen kann. Eine optimierte Bauhöhe kann hier die Verletzungsgefahr deutlich minimieren. In die klassischen Dunstabzugshauben ist darüber hinaus in den meisten Fällen eine Beleuchtungslösung integriert, sodass der Herd auch unter der Haube optimal ausgeleuchtet werden kann.

Moderne Formen des Dunstabzugs
Neben der klassischen Variante der Dunstabzugshaube haben sich in den letzten Jahren verschiedene andere Lösungen entwickelt, welche sich vor allem durch ihren geringeren Platzbedarf auszeichnen. Diese Dunstabzugshauben werden hinter oder neben dem Herd installiert und sind in vielen Fällen sogar ein- und ausfahrbar. Sie saugen den Dampf zur Seite und nach unten weg, sodass der Platz über dem Herd frei bleibt. Solche Systeme können in der Regel nur schwer nachgerüstet werden, da die Unterschränke des Herdes entsprechend für diese Systeme angepasst werden müssen. Der große Vorteil liegt zum einen an der enormen Eleganz dieser Lösungen. Darüber hinaus bleibt der Platz über dem Herd frei, sodass der Raum entweder für einen Schrank oder für eine bessere Ausleuchtung der Herdplatten genutzt werden kann. Besonders beliebt sind solche Dunstabzugshauben bei freistehenden Herdbereichen und Koch-Inseln, da hier auf die oftmals störende Dunstabzugshaube von oben verzichtet werden kann. Somit kommen solche Arbeitsbereiche mit einer modernen und in den Herd integrierten Dunstabzugshaube deutlich besser zur Geltung.

Wie groß sollte eine Dunstabzugshaube dimensioniert werden?
Eine Dunstabzugshaube, welche sich oberhalb des Herds befindet, sollte immer in der Größe der Kochfelder dimensioniert sein. Neben der Größe spielt jedoch auch die Leistung und somit die Saugsstärke eine wichtige Rolle. Grundsätzlich sollte die Dunstabzugshaube in der Lage sein, Dampf und Rauch schnell abzuziehen und somit für frische Luft in der Küche zu sorgen. Allerdings können auch leistungsstarke Dunstabzugshauben an ihre Grenzen stoßen, wenn auf allen Herdplatten mit voller Dampfentwicklung gekocht wird. Dies liegt vor allem an den baulich bedingten kleinen Saugmotoren, welche nur eine bestimmte Leistung maximal erbringen können. Für den Alltag sind die im Handel erhältlichen Dunstabzugshauben allerdings alle ausreichend dimensioniert. So können störende Dämpfe in der Küche schnell und vor allem sauber entsorgt und entweder nach draußen geleitet oder gereinigt wieder an die Raumluft abgegeben werden. Ein Herd ohne Dunstabzug ist ein Garant für schmierige Schrankoberflächen in jeder Küche.